Betriebliches Eingliederungsmanagement

(BEM)

Das Betriebliche Wiedereingliederungsmanagement oder kurz BEM gehört an der Hochschule Rhein-Waal im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zu den gesetzlich verpflichtenden Aufgaben der Hochschule als Arbeitgeber und möchte, nach längerer Abwesenheit am Arbeitsplatz, beim Genesungsprozess unterstützen.

Gemäß § 84 Abs. 2 SGB IX ist der Arbeitgeber verpflichtet, Beschäftigten, die länger als 6 Wochen innerhalb von 12 Monaten arbeitsunfähig erkrankt sind, Unterstützung bei der Eingliederung in den Arbeitsprozess anzubieten. 

Im Rahmen der Betrieblichen Wiedereingliederung erhalten Sie als Teil des Hochschulpersonals eine Einladung zu einem Gespräch, in dem zusammen mit der BEM verantwortlichen Ansprechperson und ggf. weiteren Interessensvertretungen Möglichkeiten erörtert werden, wie Ihre Arbeitsunfähigkeit überwunden oder mit welchen Leistungen oder Hilfen einer erneuten Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden kann.

Das BEM versteht sich als freiwilliges Angebot der Hochschule zur Unterstützung ihrer Beschäftigten und ist abhängig von Ihrem Einverständnis zu Teilnahme.