Familie mit Pflegeverantwortung

Die Übernahme der Pflege eines Angehörigen bringt häufig vielfältige Veränderungen der persönlichen Lebensumstände und nicht selten auch eine Doppelbelastung für Berufstätige mit sich. Gute Informationen können helfen, schwierige Situationen zu gestalten und zu verbessern.

Zu Ihrer Unterstützung finden Sie auf dieser Seite hilfreiche Links.

Rund um das Thema Pflege informiert Sie die Website des Bundesministeriums für Gesundheit und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Servicetelefon für Pflegende und Gepflegte.

Die Familienpflegezeit unterstützt Angehörige bei der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Beschäftigte können sich für die Pflege eines nahen Angehörigen bis zu 24 Monate teilweise von der Arbeit freistellen lassen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Broschüre "Ratgeber Pflege" - Alles, was Sie zum Thema Pflege und zu den Pflegestärkungsgesetzen wissen müssen.

Informationen zur Allianz für Menschen mit Demenz erhalten Sie hier. Über Netzwerkpartner und Unterstützungsangebote in den Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens informiert das Netzwerk Landesinitiative Demenz-Service NRW.

Nähere Informationen zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf finden Sie hier.

Pflege- und Wohnberatungsstellen finden Sie hier.

Landesstelle Pflegende Angehörige NRW.

Hilfe für pflegende Angehörige findet sich auch bei der Verbraucherzentrale NRW.

Regionale Übersichten:

Informationen zu Pflege und Gesundheit erhalten Sie auch beim Kreis Kleve und beim Kreis Wesel.