Technologietransfer

Durch Forschung an der Hochschule Rhein-Waal werden ständig neue Erkenntnisse in einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen gewonnen. Im Rahmen des Technologietransfers wird dieses so erworbene Wissen der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und damit letztendlich unsere Gesellschaft gestärkt. Gleichzeitig muss die Hochschule aber für die Sicherung der wirtschaftlich verwertbaren Innovationen Sorge tragen. In Zusammenarbeit mit der PROvendis GmbH, der Patentvermarktungsgesellschaft für Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen, wird durch Information, Beratung und Verwertung sichergestellt, dass Ideen und Erfindungen bestmöglich bearbeitet und umgesetzt werden.

Die Gesamtheit der Entwicklung neuer Ideen und Erfindungen sowie deren wirtschaftliche Umsetzung fasst man im Allgemeinen unter dem Begriff der Innovation zusammen. Das Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer unterstützt dabei nicht nur die Hochschulmitarbeiter, sondern vermittelt auch den Kontakt zwischen interessierten Unternehmen und den Wissenschaftlern für ein möglichst erfolgreiches Projektmanagement.

Jedes Entwicklungsprojekt wird dabei auf seinen Innovationscharakter hin untersucht. Entsteht eine neue Idee oder Erfindung an der Hochschule, meldet der Erfinder diese an die Hochschule. Die Hochschule entscheidet dann, ob es sich um eine so genannte Diensterfindung handelt oder ob sie die Erfindung an den Erfinder frei gibt. Dafür werden die Erfindungen zunächst formal durch das Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer und anschließend eingehend durch die PROvendis GmbH geprüft. Schutzrechtsfähige Erfindungen werden dann durch die Hochschule z.B. als Patent oder Gebrauchsmuster bei den Patentämtern angemeldet.

 

Provendis GmbH

Die PROvendis GmbH mit Sitz in Mülheim an der Ruhr ist die Patentvermarktungsgesellschaft für 27 Hochschulen und weitere Forschungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Als Tochterunternehmen der NRW-Hochschulen versteht sich PROvendis als deren Dienstleister und Ansprechpartner für die schutzrechtliche Sicherung der Hochschulerfindungen und deren erfolgreiche Vermarktung. Dabei arbeitet PROvendis eng mit den Transferstellen, den Patentscouts und Erfindern in den jeweiligen Hochschulen zusammen. Übergeordnetes Ziel ist es, das Innovationspotenzial der Hochschulen und Forschungseinrichtungen wirtschaftlich nutzbar zu machen, indem es zeitnah und professionell in Unternehmen vermarktet wird.

Dabei begleiten die Innovationsmanager von PROvendis die Wissenschaftler von der Erfindungsbewertung, über die Patentierung bis hin zur professionellen Verwertung ihrer Innovationen. PROvendis versteht sich als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und fördert dadurch auch nachhaltige Kooperationen.

Im PROvendis-Team arbeiten industrie- und patenterfahrene Ingenieure/-innen und Naturwissenschaftler/-innen sowie eine Anwältin. Dieses Know-how ermöglicht es den Innovationsmanagern zu beurteilen, ob eine Erfindung patentfähig ist und damit für den weiteren Technologietransfer als geeignet erscheint.

Die PROvendis GmbH wurde im Zuge der Verwertungsoffensive des Bundes in 2001 gegründet. Zunächst war PROvendis 100-prozentige Tochter der Zenit GmbH. Seit September 2008 sind 24 Hochschulen alleinige Gesellschafter der PROvendis GmbH. Im Rahmen des Patentverbunds betreut PROvendis 27 NRW-Hochschulen.

PROvendis wird gefördert durch:

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen     SIGNO